In diesem Artikel stelle ich euch das sehr schön renovierte Hilton Prag Old Town vor, welches direkt am Eingang zur Altstadt gelegen den perfekten Ausgangspunkt für die Erkundung der Stadt bietet...

Das Hotel wurde erst im vergangenen Jahr komplett renoviert und in vielen Zimmern riecht es fast noch wie in einem Möbelhaus. Wenn man sich die alten Bilder im Internet angesehen hat, weiß man warum die Renovierung zwingend notwendig war. Jetzt strahlt das Hotel in neuem Glanz, bietet euch ein tolles 1920er Jahre Feeling und vereint gekonnt moderne mit klassischen Elementen. Die Lobby ist sehr schön gestaltet und empfängt euch mit dunklen Holztönen, kombiniert mit weißem Marmor und goldenen Akzenten. Bei der alten Fassade hätte ich ohne die Bilder nie an solch ein tolles Design im Inneren gedacht, also lasst euch von außen nicht von dem Hotel abschrecken.

Check-In und Lage

Ich bin relativ spät angereist, habe jedoch direkt in der Tiefgarage unter dem Hotel parken können, welche leider knapp 24€ pro Nacht kostet. In der Innenstadt und vor allem in Bahnhofsnähe gibt es auch andere Parkplätze, jedoch teilweise einige hundert Meter entfernt und nicht unbedingt günstiger zu bekommen. In der schönen Lobby ging es dann direkt zum Check-In und nach den obligatorischen Dokumenten und einem kurzen Gespräch mit einem wirklich netten Angestellten auch schon auf das Zimmer. Dieses befand sich auf der 7. Etage, bot einen weiten Blick über die Gleise und war trotzdem relativ ruhig. Von der 7. bis zur 9. Etage findet man nur Executive Zimmer, was die an sich schöne Executive Lounge leider etwas klein wirken lässt, doch dazu später mehr. Das Hotel liegt wie bereits erwähnt direkt am Eingang zur Altstadt und wirklich nur 3-5min zu Fuß vom Pulverturm entfernt. Schräg gegenüber befindet sich z.B. das Marriott Hotel und nur wenige Meter entfernt gibt es auch einen Billa Supermarkt.

Zimmer und Ausstattung

Das Zimmer lag, wie von mir gewünscht, entfernt von den Fahrstühlen und bot einen guten Ausblick auf die Gleise, sowie die Berge von Prag. Einzig und allein die direkt am Hotel vorbeifahrende Straßenbahn konnte man in der Nacht ab und zu hören, was bei einem längeren Aufenthalt oder einem leichten Schlaf störend sein kann. Ansonsten hätte man aufgrund der Zimmergröße auch noch eine Couch oder einen größeren Tisch platzieren können, was jedoch nicht der Fall war. Dadurch hatte man eben mehr Platz für seine Sachen, doch irgendwie wirkte das sehr schön modernisierte Zimmer etwas "zu leer". Besonders schön fand ich die neuen Dekoelemente in Messing zusammen mit dem hellen Marmor, welcher besonders im Bad sehr gut zur Geltung kam. Dieses war dadurch auch angenehm groß und bot eine Walk-in Dusche anstatt der "altmodischen" Duschwanne, wie es diese z.B. noch im ansonsten guten Hilton Dresden gibt. Selbstverständlich gab es einen kleinen Snack, Wasser und eine nette Karte vom Manager zur Begrüßung als Hilton Honors Mitglied. Im Zimmer konnte man sich auch Kaffeee bzw. Tee zubereiten und die Bademäntel, sowie zwei Paar "Hausschuhe" lagen auch schon bereit. Zur Club Lounge musste man eine Etage nach oben fahren, was jedoch ganz angenehm war. Denn durch die Aufteilung der Zimmer und der Lounge war die 8. Etage zur Hälfte eine Art Durchgang zur Lounge, was besonders am frühen Morgen oder gegen späten Abend ziemlich nervig werden kann. Vor einigen Monaten hat sich wohl ein Gast über zu kleine Fernseher beschwert, weshalb man nun einen gefühlt 2m großen Flatscreen vor dem Bett zu stehen hat Das ist ganz witzig aber sehr hell und irgendwie überdimensioniert. Alle weiteren Details und Feinheiten des Zimmers lassen sich am Besten auf den Bildern erkennen.

Restaurant und Executive Lounge

Als Hilton Honors Gold oder Diamond Mitglied bekommt man das Frühstück so oder so kostenfrei dazu, weshalb man die gute Auswahl im Restaurant nutzen kann. Dort bietet man über Tischkarten auch zwei bis drei Gerichte auf Bestellung an, welche im Preis inbegriffen sind. Außerdem hat man eine live cooking Station und es gibt viele gute Säfte, sowie einige Smoothies bzw. Detox Drinks. Ansonsten findet man alles, was es in einem besseren Hotel zum Frühstück geben sollte, egal ob warm oder kalt. Leider zählte dazu kein Lachs, doch dafür gab es zumindest bei meinem Aufenthalt zwei andere Sorten Fisch. Am Wochenende wird es schon ziemlich voll im Restaurant (Erdgeschoss), weshalb man sich einen ruhigen Tisch geben lassen sollte. Das Personal war jedoch sehr zuvorkommend, super schnell mit dem Abräumen der leeren Teller und auch sonst ziemlich gut drauf. Außerdem waren auf ca. 50 Gäste knapp 12 Kellner im relativ klein wirkenden Raum unterwegs, weshalb man nie länger als ein paar Sekunden auf jemanden warten musste, falls es einen Wunsch gab.

Die Executive Lounge in der 8. Etage ist durch die großen Dachfenster sehr schön hell und von Tageslicht durchflutet, was jedoch nicht über die eher kleinen Abmessungen hinwegtäuschen kann. Zieht man in Betracht, dass das Hotel ganze drei Executive Etagen anbietet und zahlreiche Kunden einen Hilton Honors Gold bzw. Diamond Status besitzen, so ist die Lounge einfach viel zu klein geplant. Die Auswahl an Getränken und kleinen Snacks ist wirklich ganz okay und das Personal sehr zuvorkommend. Abends gibt es jedoch sehr wenig Canapés und die Lounge platzt aus allen Nähten, was nicht so dem Sinn einer ruhigen und entspannten Atmosphäre in der Lounge entspricht. Die Bedienung mit Getränken erfolgt ohne das man nicht selber gehen könnte direkt am Platz und selbst mit den Speisen ist man gerne behilflich, was selbst in vielen "besseren" Hotels nicht immer der Fall ist. Tagsüber und zum Frühstück ist es deutlich leerer, was jedoch an der übersichtlichen Auswahl an Snacks liegen dürfte. Zum Frühstück solltet ihr schon eher ins Restaurant gehen, um das ganze Angebot nutzen zu können. In der Executive Lounge gibt es nicht wirklich viel, obwohl man mir auf Anfrage und ohne Karte auf dem Tisch ein Omelett nach oben bringen ließ. Alles in allem ist der Service echt toll und dies nicht nur in der Lounge. An der Auswahl an Speisen und der Auslastung bzw. der Größe der Lounge sollte man noch etwas arbeiten, manchmal war es einfach zu voll.

SPA und Pool

Das SPA und der kleine Poolbereich sind nicht unbedingt die Stärke des Hotels, da man nur 6-8 Liegen bereitgestellt hat und der Raum damit auch fast ausgefüllt ist. Der Pool ist groß genug um sich etwas abzukühlen oder vor der Gegenstromanlage ein paar Züge zu schwimmen, mehr geht jedoch nicht. Auch hier hat man alles modernisiert und mit ein paar Pflanzen wirkt auch der kleine Raum relativ gut gelungen, auch wenn ich es viel zu eng fand. Die Sauna ist scheinbar nur eingebaut, um eine Sauna anbieten zu können, denn mehr als 4 Personen müssen sich schon ziemlich nahe kommen, um Platz zu finden. Im sehr kleinen Vorraum gibt es nur zwei Haken für den Bademantel und die Handtücher, was für so ein großes Haus schlichtweg zu wenig ist und die eine Duschkabine ist leider auch etwas wenig. Für einen kurzen Abstecher in die Sauna und in den Pool ist der Bereich vollkommen ausreichend, doch nicht mit einem großen Hotel samt SPA, etc. zu vergleichen.

Fazit

Ich hatte ein sehr schönes Wochenende im Hilton Prag Old Town und kann das Hotel jedem empfehlen, der nahe der Altstadt wohnen möchte. Für Hilton Honors Mitglieder macht der ganze Aufenthalt noch mehr Spaß, da auch ich ohne Probleme mit dem Hilton Honors Gold Status ein Upgrade vom kleinsten Zimmer auf ein King Executive Room mit Aussicht und Executive Lounge Zugang bekommen habe. Für unter 100€ pro Nacht kann man da wirklich nichts falsch machen und selbst 10-40€ mehr wären ein fairer Preis für das modern renovierte Hotel im Zentrum Prags. An einigen Ecken erkennt man noch, dass das Hotel schon ein paar Jahre alt ist und von außen betrachtet wirkt es etwas in die Jahre gekommen. Wenn man jedoch erstmal in der Lobby steht, dann ist man in einem ganz anderen Hotel angekommen. Ich komme gerne wieder und kann auch das Haus wirklich empfehlen, wenn man einen guten Preis erwischt.