Interrail streicht leider die beliebte 19:00 Uhr Regel im Nachtzugverkehr und macht damit das Bahnfahren wieder ein kleines Stück teurer. Besonders ärgerlich ist die Änderung für alle, die über Nacht mit einem Zug fahren wollten und sich somit einen ganzen Reisetag gespart haben…

Wie so oft setzt man nun auch bei Interrail den Sparzwang in die Tat um. Den meisten Nutzern nimmt man dadurch einen ganzen Tag weg. Bisher konnte man nach 19:00 Uhr einen Nachtzug nutzen und musste nur den Folgetag für die Reise im Pass eintragen, wodurch man effektiv einen ganzen Tag sparen konnte. Rechnet man dies auf langen Strecken hoch, konnte man mit einem Interrail Pass wirklich optimiert durch ganz Europa reisen. Scheinbar fanden die Verantwortlichen die Regel nicht so gelungen und stellen diese ein, auch wenn dies viele zufriedene Kunden trifft. Für einige kann sich die Änderung sogar lohnen, denn ist die Anreise zum Nachtzug länger, kann man gleich den Tag nutzen. Je nach Reiseverhalten ergeben sich also nicht nur negative Konsequenzen für die Bahnfahrer unter uns.

Informationen und Auswirkungen

  • Hier direkt bei Interrail informieren oder Tickets buchen!
  • Änderung der 19:00 Uhr Regel zum: 09. Dezember 2018
  • vor allem Interrail Global Pässe mit langen Streckenabschnitten und vielen Nachtzugverbindungen werden deutlich unattraktiver
  • künftig müssen auch bei Zügen mit Abfahrt nach 19:00 Uhr zwei ganze Tage des Passes für die Fahrt genutzt werden!
  • mit Interrail lassen sich bis zu 30 Länder in ganz Europa per Zug und Fähre erkunden und dies mit nur einem Ticket!

So ganz Verstehen kann ich die Änderung nicht, doch irgendwo muss scheinbar gespart werden. In Zeiten, in denen das Fliegen kaum noch etwas kostet, sollte man vielleicht über eine Verbesserung der Tickets nachdenken und nicht noch mehr abbauen. Ich persönlich bin auf kürzeren Strecken recht gerne im ICE oder anderen Schnellzügen unterwegs und mochte auch die Interrail Variante. Viele junge Leute nutzen noch heute die beliebten Interrail Tickets, um 30 Länder mit nur einem Bahnticket erkunden zu können. Braucht man nun zwei (gekaufte) Tage des Passes, nur um über Nacht fahren zu können, nimmt einem dies ein großes Stück der Freiheit eines Interrail Tickets. So kann ich euch nur dazu raten, z.B. mit easyjet oder Eurowings Europa zu erkunden, was nicht unbedingt teurer sein muss. Weitere Informationen rund um das Thema findet ihr beim Zugreiseblog. Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!